Hilfe für Uganda

500 Euro für den Freundeskreis Uganda: Der Vorsitzende des Förderkreises der Emil-von-Behring-Schule, Uwe Glöckner, und Schulleiterin Gabriele Braun übergeben Thomas Bopp (rechts) symbolisch die Spende. Foto: Evelyn Voigt
500 Euro für den Freundeskreis Uganda: Der Vorsitzende des Förderkreises der Emil-von-Behring-Schule, Uwe Glöckner, und Schulleiterin Gabriele Braun übergeben Thomas Bopp (rechts) symbolisch die Spende. Foto: Evelyn Voigt

EVELYN VOIGT, Geislinger Zeitung

GEISLINGEN. Der Förderkreis der Geislinger Emil-von-Behring-Schule Geislingen unterstützt den Freundeskreis Uganda mit 500 Euro. Der Vorsitzende Uwe Glöckner und Schulleiterin Gabriele Braun übergaben die Spende an Thomas Bopp.

Der Freundeskreis wurde 2010 in Geislingen gegründet und fördert soziale Projekte und Einrichtungen in Uganda sowie anderen afrikanischen Ländern. Ziel ist die Hilfe zur Selbsthilfe. Seit seinem Zivildienst, den Thomas Bopp in Uganda absolvierte, engagiert sich der Geislinger für die Menschen in dem zentralafrikanischen Land.

Bei einem Projekttag im November mit dem Motto „Black an White – ein Tag für Afrika“ hatte Bopp diverse Projekte des Freundeskreises vorgestellt, für die seinerzeit Spenden gesammelt wurden. Der Förderkreis machte nun die Summe rund.

Eines der Freundeskreis-Projekte ist die Initiative „Faith & Love“, die HIV-infizierte Frauen in den Slum- und Stadtgebieten von Jinja im Südosten Ugandas betreut. Dort stellen Frauen Schmuck in Handarbeit her. Dieser wird später auf dem dortigen lokalen Markt verkauft, aber auch durch den Freundeskreis Uganda vertrieben. Durch dessen direkten Kontakt mit allen Projektpartnern vor Ort ist eine nachhaltige Kooperation gesichert. Somit geht beispielsweise ein Teil des Erlöses direkt an die Frauen, die mit dem Geld ihren Alltag bestreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.